The Sand’s Family

Ireland’s Peace Ambassadors To The World

Samstag, 21. April 2018, 19.30 Uhr

Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, Oldenburg

Songs From The North Of Ireland

Anne Sands Gesang, Bodhran
Ben Sands Gesang, Mandoline, Gitarre, Tin Whistle
Colum Sands Gesang, Fiddle, Gitarre, Concertina, Kontrabass
Tommy Sands Gesang, Gitarre, Banjo, Tin Whistle

In Irland, dem Land der Mythen und Legenden, gibt es wohl kaum eine Familiengeschichte,
die nicht auch sagenhafte Züge trägt. So auch im Falle der Sands Family.

Die sieben Geschwister der Sands wuchsen auf einer kleinen Farm am Fuße der
nordirischen Mourne-Berge auf. Der Vater, ein begeisterter Fiddler und begnadeter
Geschichtenerzähler, spielte bei Hochzeiten, Beerdigungen und anderen familiären Anlässen
in den umliegenden Dörfern. Seinen Kindern erzählte er bei der Feldarbeit Geschichten, die
sich manchmal über Tage hinzogen und immer wieder um die Geschichte Irlands kreisten.
Auch die Mutter war musisch veranlagt – sie dichtete, sang und spielte Akkordeon. Tief
gläubig, säte sie in ihrem gelebten Katholizismus bei ihren Kindern früh den Keim der
religiösen Toleranz.

Die spärlichen Erträge der Farm sicherten gerade so das Überleben – und die Instrumente,
die trotz Armut immer wieder erklangen, das freundliche Klima.
Da es bis 1974 auf dem verschuldeten Anwesen noch nicht einmal Strom gab, prägten die
so überlieferten Lieder und Geschichten (unbehelligt von Fernsehen und anderen Medien)
das Leben der jungen Sands.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis die größer gewordenen Kinder anfingen, selber
Musik zu spielen, auf Piano, Fiddle, Gitarre. Vater Sands hatte angeblich vorher noch nie
eine Gitarre gesehen und war sich nicht ganz sicher, ob das wirklich ein Instrument sein
sollte. Die Mutter aber betete, dass es ihren Kindern gelingen möge, mit und von der Musik
besser zu leben, als sie selbst es vermochten.

Schon bald fingen die jungen Sands an, in den örtlichen Pubs zu spielen. Ihre Popularität
wuchs rasch. Ende der 60er Jahre gewannen sie erstmals die hoch angesehene „All Ireland
Ballad Group Competition“ in Dublin. Der 1. Preis bestand in der Finanzierung einer
dreiwöchigen Konzertreise nach New York.

Mit den dort verdienten Honoraren, so wurde später erzählt, konnten sie die Schulden des
elterlichen Hofes tilgen. Vielmehr noch aber war dies der Beginn einer sagenhaften,
weltumspannenden, nunmehr über 40-jährigen Karriere, die die Sands Family zu der wohl
angesehensten musikalischen Institution irischer Musik gemacht hat.

Natürlich haben die vier, heute noch innig verbundenen Geschwister längst eigene Familien,
in denen Tradition und Musik in die nächste Generation weiter gereicht wird. Und es wäre
kein Wunder, sollte in einigen Jahren eine neue Generation der Sands Family auf den
Bühnen dieser Welt musizieren.

 

Vorverkauf:

Irish-Tweed-Shop, Bergstrasse 6, Oldenburg

„Scheibenkleister“, Donnerschweer Str. 99, Oldenburg

Hörgeräte Hahm, Karuschenweg 1a / Ofenerdieker Strasse, Oldenburg

Veranstalter:

Folk-Initiative Oldenburg

Tel.: 0441-34727, niko.markin@ewetel.net

. Categories: Konzert. Tags: .