Schlagwort: Celtic

The Fretless – The Celtic string quartet

Sonntag, 25. September 2016 um 19.30 Uhr
im Kulturzentrum PFL in Oldenburg, Peterstr. 3

Kanadischer Folk mit vier Bögen und sechzehn Saiten

The Fretless - The Celtic string quartett

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ben Plotnick – Violine, Viola
Karrnnel Sawitsky – Violine, Vocals
Trent Freeman – Violine, Viola, Vocals, Footpercussion
Eric Wright – Cello, Vocals

Das mehrfach preisgekrönte kanadische Streichquartett The Fretless hat sich mit seiner Symbiose aus Kammermusik und aufregenden Folk Tunes weltweit einen Namen gemacht. Alle Bandmitglieder haben einen keltischen Background und bezeichnen sich selbst als Folkmusiker, die jedoch die Spieltechnik und Erfahrung der Kammermusik mitbringen. Ihren innovativen Sound nennen sie „rad trad“. So werden unterschiedliche keltische, aber auch kanadische Fiddle Styles mit eingebracht. Das Cello hingegen übernimmt die Basslinie und ist Rhythmusgebend.

Bei seinem Deutschland Debüt im Rahmen des Irish Folk Festivals 2012 erntete das Quartett Begeisterungstürme und selbst die renommierte FAZ schwärmte: „Fretless sind die Sensation…“ Nachdem das Ensemble bereits 2012 mehrfach bei den kanadischen Musikpreisen abgeräumt hatte, wurden sie auch 2014 beim CFMA zum „Ensemble of the Year“ und ihr 2. Album „The Fretless“ bei den WCMA zum “Instrumental Album of the Year” gekürt.

Nun kommt das Streichquartett ab 24.09. mit einem brandneuen Album und neuer Besetzung endlich wieder nach Deutschland, Belgien und Luxemburg auf Tour, u.a. auch in die renommierte Kölner Philharmonie. www.thefretless.com

 

Vorverkauf:

Irish-Tweed-Shop, Bergstrasse 6, Oldenburg

„Scheibenkleister“, Donnerschweer Str. 99, Oldenburg

Hörgeräte Hahm, Karuschenweg 1a / Ofenerdieker Strasse, Oldenburg

Veranstalter:

Folk-Initiative Oldenburg

Tel.: 0441-34727, niko.markin@ewetel.net

Eist aus Irland

Konzert am  28. Februar 2016 im  Kulturzentrum Ofenerdiek um 19.30 Uhr

Eist ÉIST (sprich: „ejscht“) lautet der Titel eines Liedes von Màire Breatnach (Riverdance), mit der Matthias Kießling, der von 1978 bis 2001 als Komponist, Musiker, Sänger und Gründungsmitglied von WACHOLDER maßgeblich das Profil einer der erfolgreichsten Folkbands Deutschlands mit geprägt hat, von 2001 bis 2007 regelmäßig auf Tournee war.
Es bedeutet: „Hör’ zu!“ und steht als  Motto dem Projekt voran mit dem er am  28. Februar 2016 im  Kulturzentrum Ofenerdiek um 19.30 Uhr zu Gast sein wird.

Zusammen mit Eoin Duignan (low whistles, uilleann pipes) und Jeremy Spencer (fiddle, voc.), zwei renomierten Musikern aus Irland, geht er auf Tournee mit Liedern und Instrumentalstücken, angeregt von der Jahrhunderte alten Geschichte  der gemeinsamen Musiktradition.

Zu hören sein werden nicht zuletzt die Uilleann Pipes, der traditionelle irische Dudelsack, der mit seinem unverwechselbaren weichen Klang unter den Händen von Eoin Duignan die schönsten Melodien lebendig werden lässt.

Jeremy Spencer an der Fiddle vervollkommnet den Klang der Band mit virtuosem und meisterlichem Tanz des Bogens auf den Seiten seines Instrumentes.

Hier treffen sich drei Meister ihres Faches zum gemeinsamen Musizieren. Das Repertoire reicht von alten und neuen Liedern des Folk – und Songwritergenres bis hin zu den mitreißenden Instrumentalstücken der keltischen Musik.

Kiessling
Kiessling
Jeremy
Jeremy
Eoin
Eoin

Die Zuhörer erwartet ein unterhaltsamer Abend, den bis dato alle, die diesem Ereignis beiwohnen konnten mit höchstem Lob und Anerkennung und nicht zu letzt lang anhaltendem Applaus zu honorieren bereit waren.

www.infokies.de

Norland Wind

Konzert am Mittwoch 16. Dezember 2015, 20 Uhr
in der Ev. Versöhnungskirche, Kranbergstraße, Oldenburg

Harp Music and Song from the Celtic Northwest…

Norland Wind

Kerstin Blodig  Gesang, Gitarre, Bodhrán
Noel Duggan (Clannad)  Gesang, Gitarre
Thomas Loefke keltische Harfe
Angelika Nielsen  Geige, Viola, Gesang
Mads Klindt Poulsen Keyboard

Donegal, der keltische Nordwesten Irlands inspiriert die Musik des Ensembles.  Noel Duggan, auch Mitglied der irischen Kultgruppe Clannad (17 CDs, unzählige Preise, Grammy Award) ist in Donegal aufgewachsen, er bringt die gälischsprachigen Lieder seiner Heimat in die Gruppe ein. Kerstin Blodig arrangiert oder schreibt neue Musik zu den traditionellen Texten. Thomas Loefkes Harfenkompositionen, entstanden während seiner alljährlichen Aufenthalte auf den Inseln Donegals, Schottlands oder der Färöer, sind ein weiterer Teil des Programms.

Der mystische Klang von Loefkes Harfe, Kerstin Blodigs klare, ausdruckstiefe Stimme, ihr kraftvolles „grooviges“ Gitarrenspiel sowie der bodenständige Bariton von Noel Duggan prägen den Sound der Gruppe. Von den Färöer Inseln, gelegen im Nordatlantik zwischen Schottland und Island, kommt die Geigerin Angelika Nielsen, sie verleiht den betörenden Klanglandschaften noch mehr Emotion. Unterstützend dazu gesellt sich der Keyboard-Spieler Mads Klindt Poulsen.

Aktuelle CD: „Storm in a Teacup“ (Laika / Rough Trade)

Musik zum Hören     Videos    Zur Geschichte der Band

 

„Norland Wind – Gott muss Ire gewesen sein, dass er den Inselbewohnern diese Musik einhauchte“ (Weserkurier)

“Weltklasse – Musik“ (Westfalen Blatt)

„Exzellentes spielerisches Niveau“ (Frankfurter Rundschau)

„lush modern sound“ (Folk Harp Journal, USA)

„Missionare keltischer Musik mit stehenden Ovationen bei ihren Auftritten“    (VG, Norwegen)

„Klangfarben von reizvoller unaufdringlicher Faszination“  (Irland Journal)

„keltische Musiktraumreise“ (Darmstädter Echo)

„Blodig beeindruckte mit einer der ausdrucksstärksten Stimmen, die wir je gehört haben“ (Glamdalen, Norwegen)

„Musikalisch gehört Loefkes Musik zum Besten, was die Szene zu bieten hat“ (folkworld.de)

 

ALLAN yn y FAN am 18. September 2015

ayyfnewlineup1800Konzert am 18. September 2015 um 20 Uhr in der Versöhnungskirche, Kranbergstraße, Oldenburg-Donnerschwee

ALLAN yn y FAN ist die führende Celtic Music Band des 21. Jahrhunderts in Wales und genießt einen intenationales Ruf wegen ihrer Konzert- , Festival- und Tonträgertätigkeiten. Das multi-instrumentale Quintett erlangt mittlerweile auch eine ausgezeichnete Reputation für ihre „perfekten Vocals“ sowie für die „feurigen Instrumentals“.

Es macht Spaß, die Entwicklung der Band in den letzten Jahren zu beobachten. Die Vermischung von traditionellen Weisen und Eigenkompositionen war immer schon Bestandteil des Programms; die Hinwendung zum Gesang, gemischt mit weiterhin instrumentales Stücken hat der Band nur gut getan. Walisisch ist eine der ältesten Sprachen und besitzt trotz eines gerade inflationären Einsatzes des Buchstaben Y in der gesprochenen und vor allem gesungenen Version einen ganz eigenen Zauber.

Instrumentarium: Bass, Bouzouki, Gitarre, Mandola, Mondoline, Flöten, Akkordeon, Geige, Bodhran, Percussion

 

Vorverkauf:

Irish-Tweed-Shop, Bergstraße 6, Oldenburg Nikolaiviertel

„Scheibenkleister“, Donnerschweer Straße 99, Oldenburg-Donnerschwee

Hörgeräte Hahm, Karuschenweg 1a/Ofenerdieker Straße, Oldenburg-Ofenerdiek

 

Veranstalter: Folk-Initiative Oldenburg, Tel. 0441-34727, niko.markin@ewetel.net